Blog
30
12
2013
Zeitmanagement kann Zeit rauben!

Zeitmanagement für das wahre Leben

von Bianca 0

Ich habe keine Zeit. Eigentlich habe ich auch keine Zeit, diesen Artikel zu schreiben. Ich möchte ihn aber gerne schreiben. Dafür bleiben dann andere Dinge auf der Strecke, die jedoch auch ganz dringend erledigt werden müssen. Für die habe ich aber eigentlich auch keine Zeit. Die scheinbare Lösung liegt auf meinem Schreibtisch: mehrere Ratgeber zum Thema Zeitmanagement.

 

Zeitmanagement mit Listen?

Eine To-Do-Liste soll ich anlegen und nach Prioritäten ordnen. Hab ich schon dutzendfach gemacht. Mehr Zeit hatte ich trotzdem nicht.

Als nächster Ratschlag folgt, dass ich eine Woche lang akribisch aufschreiben soll, für welche Tätigkeit ich wieviel Zeit aufwende. Finde ich grundsätzlich interessant – ich frage mich nur, wie jemand, der sowieso schon keine Zeit hat, nun noch zusätzlich Zeit aufbringen soll, um minutiös den Tagesablauf in einer Tabelle festzuhalten.

Werbung[AdSense-B]

Zeitmanagement scheint kompliziert zu sein – muss es aber nicht sein

  • Zeitmanagement kann durchaus Spass machen
  • Zeitmanagement kann einfach und unkompliziert sein
  • Zeitmanagement kann sofortige Ergebnisse liefern

Kein Scherz. Man muss sich nur ein wenig vom klassischen Zeitmanagement lösen und es ein wenig pragmatischer angehen. Ganz wichtig ist auch, es nicht zu verbissen zu betreiben, damit es das Leben nicht noch komplizierter Macht, als es schon ist.

Klassisches Zeitmanagement raubt oftmals Zeit

In einer perfekten Welt würden wir alle mit herrlichen To-Do-Listen, perfekten Wochenplänen und grandiosen Tagesplänen ausgestattet durchs Leben gehen.

Wir würden alle Emails nur einmal am Tag bearbeiten, alle Telefonate innerhalb einer Stunde abwickeln, alles Nervige delegieren, Montags sämtliche Hausarbeit erledigen, Wäsche nach Farben sortiert nur jeweils an einem Tag der Woche waschen und unsere Freunde in alphabetischer Reihenfolge für jeweils 10 Minuten mit der Stoppuhr in der Hand anrufen.

Wenn ich genug Zeit hätte, um mein Leben so perfekt zu planen, bräuchte ich allerdings kein Zeitmanagement. Und mein Leben hält sich im Regelfall auch nicht an meine Pläne. Ein älterer, aber sehr treffender >> Artikel zu diesem Aspekt von Zeitmanagement findet sich auf bild der Wissenschaft online.

Zeitmanagement durch Abspecken

Abspecken heißt das Zauberwort. Allerdings keine Pfunde, sondern Komplexität.

Es ist eigentlich ganz klar: Der Tag hat 24 Stunden. Das ändert niemand, auch kein Experte für Zeitmanagement. Wenn diese 24 Stunden zu voll gestopft sind, kann man Zeitmanagement betreiben, soviel man will, man wird trotzdem keine Zeit haben. Wenn man aber genau hinschaut, ist der Tag nicht nur voll mit Dingen, die wichtig und sinnvoll sind, sondern auch voller Aufgaben und Beschäftigungen, die eigentlich gar nicht sein müssten.

Klar, dass die klassischen und allgemeinen Zeiträuber wie Social Media, zielloses Fernsehen und endlos lange Telefonate dazu gehören.

Zeige mir, wie Du wohnst und ich sage Dir, wieviel Zeit Du hast

Es gibt aber noch ganz andere, hinterhältige Zeiträuber. Hinterhältig, weil sie einem meist gar nicht in den Sinn kommen.

Oder hättest Du an die Wohnungseinrichtung gedacht?

Ernährungsgewohnheiten?

Das Einkaufsverhalten?

Kommt man in der Regel nicht gleich drauf, aber hier liegt oft der Hund begraben. Hier kann man Zeitmanagement tatsächlich effektiv anwenden. Und es gibt noch mehr Beispiele. Da wir aber alle keine Zeit haben, wollen wir diesen Artikel nicht unnötig in die Länge ziehen und werden auf diese Punkte noch einmal gesondert eingehen. Zeitmanagement häppchenweise sozusagen, als schneller Snack zwischendurch.

Zeitmanagement – einfach mehr Zeit für das Wesentliche

Wir möchten Anregungen für pragmatisches Zeitmanagement geben, welches leicht nachvollziehbar und schnell umsetzbar ist. Zeitmanagement bedeutet in diesem Fall nicht, Aufgaben hin und her zu schieben, sondern zu vereinfachen.

Möglichkeiten dazu gibt es jede Menge, von winzigen Kleinigkeiten bis hin zu größeren Maßnahmen. So kann Zeitmanagement sogar Spass machen – am Ende macht man ein regelrechtes Spiel daraus, wo man vielleicht noch ein paar Minuten einsparen kann. Zeitmanagement sollte dabei natürlich nie auf Kosten des Ergebnisses gehen.

Liebe Deine Zeit

Unsere Zeit sollte uns heilig sein, denn sie ist unser Leben. Dazu gehört mehr, als Listen zu erstellen. Schau einfach regelmäßig bei uns vorbei, bestimmt findest auch Du die eine oder andere Anregung, die Deine Zeit noch lebenswerter macht.

 

Bianca

Autor: Bianca

Hi, ich bin Bianca und freue mich, dass Du hier bist. Bereits seit 2012 schreibe ich hier für Dich. Meine Themen sind Selbstverwirklichung, Selbstständigkeit & Marketing/ Positionierung für Solopreneure und kleine Teams. Aber auch gesunde Ernährung ist meine große Leidenschaft. Deshalb schreibe ich auch auf meinem Ernährungsblog Caralethics.de darüber.