Blog
03
09
2013
Liebe Deine Zeit

Liebe Deine Zeit

von Bianca 0

Wir werden in diese Welt geboren mit nichts als dem nackten Leben und dem Willen, es zu erhalten. Dieser Wille wird bis zu unserem Tod unser stärkster Antrieb bleiben. Viele Methoden haben die Menschen seit den ersten Tagen entwickelt, um dieses Überleben zu sichern.
In unserer modernen Welt zählen Gesundheitsvorsorge, Bildung und Arbeit dazu. Gesellschaftliche Regeln sollen ein friedliches Miteinander sicher stellen, was leider nicht immer gelingen will.

Was gut gemeint ist, hat leider einige unerwünschte oder zumindest unbewusste Nebenwirkungen hervorgebracht. Die an und für sich verständliche Angst, am Leben zu scheitern, sorgt vielfach dazu, das Leben gleich ganz zu verpassen. Pflichtbewusst gehen wir unseren Aufgaben nach, erfüllen unsere Jobs und füllen jede freie Minute mit wichtigen oder zumindest dem Zeitgeist entsprechenden Beschäftigungen aus.

Augen auf

Tage werden Wochen, Wochen werden Monate. Monate werden Jahre. Jahre werden zu Lebensabschnitten.
Manchmal steigen wir für einen Moment aus der Tretmühle aus und fragen uns verwundert, wo die Zeit geblieben ist. Dann kehren wir achselzuckend zum Alltag zurück und setzen unsere Brillen auf, die uns nur das sehen lassen, was in unser Weltbild passt.

Und ehe wir uns versehen, sind unsere Namen nur noch verblassende Inschriften auf Grabmalen, während der Staub der Zeit vorüberweht. Wir haben letztendlich nur überlebt, um zu sterben. Das Leben aber, welches wir so emsig behütet haben, haben wir versäumt.

Dabei ist es gar nicht schwer, das Leben wirklich zu leben. Es ist immer da, um uns herum, in jedem Atemzug, den wir machen.

  • Es ist in jedem Sonnenstrahl, den wir bewusst genießen, denn was ist Licht anderes als Leben?
  • Es ist in unserem Pulsschlag, den wir vernehmen, wenn wir wahre Stille zulassen.
  • Aber es ist auch in einem schallenden Lachen zu hören.
  • Es liegt in der Luft.
  • In den Augen eines Kindes, das noch nicht gefangen ist in unseren ausgeklügelten Strategien.
  • Im Hell und Dunkel von Tag und Nacht, im sanften Ein und Aus des Atmens, im Auf und Ab von Ebbe und Flut.

Überall ist Wandel. Überall ist Leben!

Lerne, Deine Zeit zu lieben

Aber uns fehlt oft etwas Bedeutendes, um es zu erkennen: Zeit!
Lebendigkeit offenbart sich nicht dem Vorbeihastenden, der gerade noch festzustellen vermag, dass wieder einmal die Jahreszeiten gewechselt haben. Lebendigkeit findet sich nicht in Quartalen, sondern in Momenten, die unfassbar kurz sein mögen und doch unendlich währen können.

Fehlt uns die Zeit denn wirklich? Es kommt auf unsere Prioritäten an. Solange wir blind der Herde folgen und nicht anfangen, die richtigen Fragen zu stellen, mag es tatsächlich so sein. Sobald wir uns dafür entschließen, die Verantwortung für uns und unser Leben zu übernehmen, kommen die richtigen Fragen von allein. Die Wichtigste könnte sein, wie wir die Zeit, die wir in diesem Leben haben, verbringen wollen. Manchmal stellt diese Frage unsere gesamte Vergangenheit in Zweifel – die Antwort, die wir erhalten, mag ängstigen. Aber sie kann ein Weg zur Heilung sein.

Wer bewusst werden will, braucht Mut. Mut, neue Wege zu gehen. Der Lohn dafür ist unermesslich. Es ist die Freiheit des Geistes. Die Abkehr von der Fremdbestimmung. Das Ja zum eigenen, bewussten, echten Leben.
Die Erkenntnis, dass wir nicht ewig Zeit haben. Aber dass wir Zeit haben, solange wir Leben. Leben ist Zeit. Liebe Deine Zeit.

Bianca

Autor: Bianca

Hi, ich bin Bianca und freue mich, dass Du hier bist. Bereits seit 2012 schreibe ich hier für Dich. Meine Themen sind Selbstverwirklichung, Selbstständigkeit & Marketing/ Positionierung für Solopreneure und kleine Teams. Aber auch gesunde Ernährung ist meine große Leidenschaft. Deshalb schreibe ich auch auf meinem Ernährungsblog Caralethics.de darüber.