Blog
08
01
2014
Wunderlist als Einkaufsliste-App

Einkaufsliste-App hilft beim Zeitsparen

von Bianca 0

Die meisten kennen das Szenario: Man fährt – natürlich ohne Einkaufsliste und große Vorbereitung – in den Supermarkt und kauft entspannt drauf los. Schließlich weiß man ja mittlerweile, was man so im Alltag benötigt. Einkaufslisten sind ja auch weder sexy noch haben sie eine dynamische Macher-Optik – denkt man sich so im Stillen und ist froh, damit nicht herum laufen zu müssen.

Wunderlist als Einkaufsliste-App

Später vielleicht, wenn man alt und möglicherweise vergesslich geworden ist. Noch braucht man natürlich keine Einkaufsliste.

Schränke quellen über, das Wichtigste fehlt, zuviel Geld ausgegeben

Zu Hause räumt man dann stillschweigend das neu erworbene Zwölferpack Toilettenpapier zu den fünf anderen im Schrank, überlegt kurz, einen Straßenverkauf für Duschgel zu eröffnen und setzt sich dann erneut ins Auto, um das dummerweise vergessene Brot zu besorgen.

Hätte man nun noch einmal nachgeschaut, wäre aufgefallen, dass man auch gleich noch neue Zahnpasta mitbringen sollte. Na macht ja nichts, fährt man eben morgen noch mal schnell los und besorgt den Rest.

Und so verbringt man einen nicht unbeträchtlichen Teil seiner Zeit im Supermarkt, auf dem Weg dorthin und zurück, hat am Ende viel mehr Geld ausgegeben als man eigentlich vorhatte (schließlich muss man an allen Versuchungen gleich mehrfach vorbei) und stellt fest, dass man mal wieder neue Schränke braucht, um das viele Toilettenpapier zu verstauen.

Wie man das ganze Thema mittels Stift und Papier organisieren kann, beschreiben wir in unserem Artikel >>Einkaufsliste als Zeitsparwunder. Wer es technisch etwas raffinierter mag, sollte hier jedoch weiter lesen – denn auch eine Einkaufsliste-App kann helfen.

Einkaufliste-App als Organisationstalent am Beispiel Wunderlist

Zugegeben, es gibt eine große Auswahl. Allein der iOS Appstore bietet eine riesige Anzahl von Ergebnissen an, wenn man nach einer Einkaufsliste-App sucht. Wir haben nicht alle getestet. Wir haben uns relativ schnell für Wunderlist entschieden, auch wenn das keine typische Einkaufsliste-App ist. >>Näheres zu den allgemeinen Funktionen von Wunderlist haben wir in der Kategorie Fundstücke beschrieben.

Hier schauen wir uns nun einmal an, wie man sie hervorragend und zeitsparend als Einkaufsliste-App nutzen kann.

  • Zunächst legt man eine neue Liste als Einkaufsliste an.
  • Bei einem Mehrpersonenhaushalt kann man die Einkaufsliste nun teilen, sofern alle die App installiert haben. So haben alle Zugriff darauf. Natürlich muss keiner sie nur als Einkaufsliste-App nutzen. Andere Listen können erstellt und privat gehalten werden.
  • Nun trägt man in die Einkaufsliste alle Artikel ein, die man benötigt. Dies können alle beteiligten Personen gemeinsam übernehmen – immer dann, wenn jemandem auffällt, dass etwas ausgegangen ist. Dauert oftmals nicht mal eine Minute.
  • Vor dem Einkauf schaut man natürlich noch einmal systematisch nach, was neu besorgt werden muss und trägt es ein.
  • Zu jedem Artikel lassen sich bei Bedarf noch Notizen hinzufügen.
  • Im Supermarkt könnte nun eigentlich die ganze Familie ausschwärmen, denn alle greifen auf die gleiche Einkaufsliste zu und sehen, was bereits abgehakt wurde. So geht das Einkaufen noch flotter von der Hand.
  • Alles abgehakt? Ab zur Kasse. So widersteht man auch Versuchungen eher, spart Zeit und Geld.
  • Was abgehakt wurde, lässt sich per Fingertipp in Nullkommanichts wieder aktivieren und steht direkt wieder auf der Liste fürs nächste Mal. So braucht man wiederkehrende Besorgungen nur einmal zu tippen.
  • Mit der Zeit wird man alle Artikel, die man im Laufe der Zeit immer wieder einmal besorgen muss, im Speicher haben und muss gar nichts mehr neu tippen, nur noch aktivieren. 

Eine Einkaufsliste-App hat also durchaus einige Vorteile.

Sie kann helfen, erheblich Zeit und Geld zu sparen, den Überblick zu bewahren, weniger doppelt und dreifach zu kaufen und damit im Fall von verderblichen Lebensmitteln auch weniger wegwerfen zu müssen.

Wer sich für Wunderlist interessiert und mehr als nur eine reine Einkaufsliste-App sucht, kann sich im Artikel >>Wunderlist, das Organisationstalent näher informieren.

Bianca

Autor: Bianca

Hi, ich bin Bianca und freue mich, dass Du hier bist. Bereits seit 2012 schreibe ich hier für Dich. Meine Themen sind Selbstverwirklichung, Selbstständigkeit & Marketing/ Positionierung für Solopreneure und kleine Teams. Aber auch gesunde Ernährung ist meine große Leidenschaft. Deshalb schreibe ich auch auf meinem Ernährungsblog Caralethics.de darüber.

Kommentare
0

Hinterlasse ein Kommentar

11 + = 20