Blog
13
03
2014
Johari Fenster

Das Johari Fenster – wer bin ich?

von Bianca 0

Kennst Du das Johari-Fenster?
Und kennst Du Dich selbst gut?

Johari Fenster

Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber ich wette, jeder Deiner Freunde könnte Dir etwas über Dich erzählen, auf das Du gar nicht gekommen wärst.
Und kennst Du nicht auch Situationen, in denen Du so reagierst, wie Du es gar nicht möchtest, und dennoch passiert es immer wieder?
Nicht umsonst ist die Sache mit der Selbsterkenntnis eines DER Coaching-Themen schlechthin. Und so gibt es entsprechend viele Methoden und Techniken, die einem das eigene Ich näher bringen sollen. Eine davon ist die Arbeit mit dem Johari-Fenster.

Werbung​[AdSense-B]

Das Johari-Fenster – eins, zwei, drei, vier

Das Johari Fenster wird grafisch so dargestellt wie oben im Bild und unterteilt das Bewusstsein in vier Bereiche. Dies sind:

  • Der öffentliche Bereich: hier werden diejenigen Deiner Persönlichkeitsanteile und Eigenschaften zugeordnet, die Dir selbst und auch anderen Personen bekannt sind. Wenn Du ein wenig nachdenkst, werden Dir hierzu viele Dinge einfallen.
  • Der geheime Bereich: hier werden im Johari Fenster diejenigen Deiner Eigenschaften angesiedelt, die nur du selbst kennst und die Du nicht so schnell von Dir preisgeben würdest. Überlege einfach mal, was das sein könnte – aber sei dabei ehrlich zu Dir selbst!
  • Der blinde Fleck: dies ist ein sehr interessanter Bereich im Johari Fenster. Hier findest Du wie eingangs erwähnt das, was andere über Dich denken, was Dir selbst über Dich aber nie in den Sinn kommen würde. Das können positive als auch eher negative Eigenschaften sein. Frag sie doch mal!
  • Der unbekannte Bereich: Hier bildet das Johari Fenster einen ebenso interessanten Aspekt ab, der aber noch viel schwerer zu ergründen ist. Denn weder Dir noch anderen ist bewusst, dass Du diese Persönlichkeitsanteile hast. Dies kann etwas verdrängtes aus der Kindheit sein, was Dich bis heute beeinflusst, ohne dass es Dir oder anderen bewusst wäre. Dieser Teil im Johari Fenster ist ein Eldorado für Psychoanalytiker, Therapeuten und Coaches. Und tatsächlich mag hier einiges zu Tage kommen, was uns an einem rundum glücklichen Leben hindert.

Die Beschäftigung mit dem Johari Fenster kann durchaus hilfreich und sogar recht unterhaltsam sein. Man kann verborgene Talente entdecken, Schwächen aufspüren oder einfach nur erstaunt sein über die teilweise kuriose Diskrepanz von Selbst- und Fremdwahrnehmung. Manchmal mag das zum Heulen sein, aber manches Mal auch durchaus zum Lachen. Vorausgesetzt, man kann über sich selbst lachen. Falls nicht – befrage doch mal das Johari Fenster, insbesondere den unbekannten Bereich, woran das liegen könnte

 Verpasse keinen neuen Beitrag mehr und abonniere dieses Magazin! Keine Registrierung notwendig!

Bianca

Autor: Bianca

Hi, ich bin Bianca und freue mich, dass Du hier bist. Bereits seit 2012 schreibe ich hier für Dich. Meine Themen sind Selbstverwirklichung, Selbstständigkeit & Marketing/ Positionierung für Solopreneure und kleine Teams. Aber auch gesunde Ernährung ist meine große Leidenschaft. Deshalb schreibe ich auch auf meinem Ernährungsblog Caralethics.de darüber.